talking about sexual trauma

Our civilizations are traumatized by sexual violence. A poison we should neutralize by talking

Aloisius-Kolleg am Theater Bonn

Hinterlasse einen Kommentar

Ich zitiere einfach mal den Autoren von „Bilder von uns“, Thomas Melle, der schon viele Theaterstücke geschrieben hat, und sich jetzt des Themas sexuelle Gewalt angenommen hat. Er war Schüler am (von sexueller Gewalt kontaminierten) Aloisius-Kolleg.

„Es gibt im Stück den Satz: „Verdrängung ist das, was uns über Wasser hält.“ Verdrängung ist negativ konnotiert, trotzdem brauchen wir sie. Sonst würden wir von der Masse der Erinnerungen erschlagen. Und auch hinsichtlich dieses Prozesses der Kontaminierung: Wenn man ein Erinnerungsfragment aus der Kindheit für schlecht hält, kann dieser Vergiftungsprozess dann auch auf völlig harmlose Dinge übergreifen.“

https://www.choices.de/ein-kampf-um-die-deutung-der-vergangenheit

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/kultur/Buehnenstueck-Bilder-von-uns-behandelt-Missbrauch-am-Aloisiuskolleg-article1803485.html

Uraufführung am 16.1. in Bonn.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s