talking about sexual trauma

Our civilizations are traumatized by sexual violence. A poison we should neutralize by talking

Sexuelle Gewalt auch getarnt strafbar

Ein Kommentar

Das wäre jetzt auch amtlich: Auch wenn dem Opfer nicht klar ist, dass es gerade sexualisiert misshandelt wird, ist die Handlung strafbar. Ein in erster Instanz verurteilter Sexualstraftäter hatte Revision eingelegt mit der Begründung, seine Opfer hätten die Misshandlungen als Handlungen im Rahmen einer sportmedizinische Studie verstanden und seien deswegen nicht geschädigt worden.

Das Gericht stellt dazu fest:

„Denn es lasse sich nicht vorhersehen, ob und gegebenenfalls wann der Erkenntnisprozess beim jugendlichen Opfer stattfinde, wie er seine Erfahrung verarbeite und sich zunächst nicht genau eingeordnete Vorfälle zu einem späteren Zeitpunkt auf seine sexuelle oder soziale Entwicklung auswirke. Es komme in diesem Zusammenhang daher nicht darauf an, aus welchem Grund das jugendliche Opfer den wahren Gehalt der sexuellen Handlung verkenne.“

Berichtenswert? Aus zwei Gründen: Einmal, weil es erstaunlich ist, dass eine Revision mit derartiger Begründung überhaupt von einem Gericht angenommen wurde. Klar, es wurde von interessierter Seite schon immer gerne behauptet (und wird noch immer), sexuelle Gewalt sei der Entwicklung von Kindern förderlich (oder schade nicht, oder sei nicht schlimm, oder falle doch gar nicht auf). Frechheit hat ja lange genug auch gesiegt – in den 70er Jahren war diese Haltung hoffähig und wurde z.T. auch von Kinderärzten und Psychologen vertreten!

Der zweite Grund: Gerne wird Opfern noch immer suggeriert, sie seien wahlweise selbst schuld oder das Ganze sei deutlich harmloser gewesen, als sie es wahrnähmen. Hättet Ihr mal besser auf Euch aufgepasst, seid nicht so hysterisch; von da zur Behauptung, man / frau hätte es doch womöglich gewollt und genossen (wie sich das die meist hoch narzisstischen Täter einreden), ist es dann nicht mehr weit.

Damit wäre die Macht derartiger Suggestionen auch amtlich zu Stuss erklärt. Vielen Dank.

http://www.kostenlose-urteile.de/BGH_3-StR-43715_BGH-Erkennbarkeit-der-sexuellen-Handlung-fuer-Opfer-keine-Voraussetzung-fuer-Strafbarkeit-wegen-sexuellen-Missbrauchs-von-Jugendlichen.news23202.htm

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Sexuelle Gewalt auch getarnt strafbar

  1. Hat dies auf Lotoskraft rebloggt und kommentierte:
    Manchmal braucht es Zeit und Reife, bis man als Opfer erkennt, dass man sexualisierter Gewalt ausgesetzt war. Einer wie ich, der in einer in ihrem Kern amoralischen und prekären Familie aufwuchs, meinte zunächst, dass er für die sexuellen Übergriffe, die er erlitt selbst verantwortlich und entsprechend schuldig war. Tätereinreden wie: das hast du ja so gewollt; das war doch nicht so schlimm; das hat dir doch auch Spaß gemacht; vernebelten meine Wahrnehmung, und es brauchte Jahre und in einem Fall Jahrzehnte, um zu erkennen, was es war, nämlich sexualisierte Gewalt und Vergewaltigung. Und manch ein Opfer erkennt die ihm angetane Schändung seiner Lebtag nicht, weil es außerstande ist, seine geliebte Mutter oder seinen geliebten Vater als Kinderschänder zu erkennen.
    Aus diesem Grunde reblogge ich den Beitrag, der über ein BGH-Urteil berichtet, das feststellt, dass auch ein zunächst nicht rezipierter sexueller Missbrauch strafbar ist.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s